Mail 
 
A A A

OHG-Musiker beim Schüleraustausch in Bergamo

(redaktionelle Bearbeitung: H. Janke)

Seit fast 20 Jahren besteht eine musikorientierte Partnerschaft zwischen dem Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschule Furtwangen und zwei kleinen Schulen in der Region Bergamo. Im März wirkten 50 italienische junge Musiker beim großen Frühlingskonzert mit. Im Mai stand die Italienfahrt an. Anna Hellenschmidt, Kl. 9b, berichtet von ihren Erfahrungen.

Montag, den 12.05.2014 war es endlich soweit: am frühen Morgen fuhren wir bei Regenwetter zum Gegenbesuch nach Bergamo, Norditalien. Als wir bei strahlendem Sonnenschein endlich ankamen, wurden wir von den Italienern freundlich empfangen und verbrachten den Abend in den Gastfamilien. 21 Fünftklässler wohnten in Osio Sopra, 23 Teilnehmer von Klasse 6 bis 11 im 20 km entfernten Spirano – beides kleine beschauliche Städtchen.

Am Dienstag gab es erst einmal eine offizielle Begrüßung durch die Bürgermeister und Schulleiter in beiden Schulen. Nach der Mittagspause, welche wir in unseren Familien verbrachten, wurde bis 17.30 gemeinsam Musik gemacht. Dabei hatten wir trotz der anstrengenden Probenarbeit viel Spaß.

Am Mittwoch erfüllten uns unsere Lehrer den Wunsch, die Altstadt von Bergamo zu besichtigen. Nach einer kleinen Stadtführung bekamen wir Zeit, die wunderschöne Stadt in Kleingruppen zu erforschen und ein kleines Souvenir zu kaufen. Den Nachmittag probten wir wieder zusammen mit den italienischen Schülern für unser Konzert.

Schon am frühen Donnerstagmorgen war uns klar: heute wird ein sagenhafter Tag. Die Generalprobe für den Höhepunkt unseres Austausches stand bevor, die verschiedenen Gruppen der 120 Mitwirkenden und auch wir probten die Stücke hoch und runter bis alles perfekt war. Eine weitere schöne Überraschung war, dass die Band Rolling-Bowling aus Furtwangen extra angereist war. Mehr als 10 Schüler der Bregtalschule und des OHG spielen seit diesem Schuljahr in einem Inklusionsprojekt der Jugendmusikschule gemeinsam fetzigen Rock´n´Roll unter der Leitung von Rolf Langenbach.

Am Abend beim Konzert war jeder Platz im Saal besetzt. Das Publikum applaudierte enthusiastisch nach jedem Auftritt und vor allem die Rolling-Bowling-Band war ein voller Erfolg. Man war der Meinung, dass diese Gemeinschaft von Schülern mit und ohne Behinderung bestehen bleiben soll und die Stücke schön gestaltet waren. Passend dazu war das Motto des Konzertes mit klassischer Orchestermusik, Jazz, Folklore und Rock: All Inclusive!

Den letzten Tag nutzen wir, um Verona zu besichtigen. Beeindruckend war die riesige Arena, ein Amphitheater aus römischer Zeit. Auch Haus und Balkon von Shakespeares Julia sahen wir und wunderten uns über tausende von Liebesbotschaften an den Wänden.

Unsere letzte Station war der Gadasee. Teilweise trauten wir uns ins kalte Wasser, die Anderen gingen schoppen im malerischen Semione.

Der Abschied am Samstag fiel uns allen sehr schwer, da wir uns in dieser Woche noch näher gegenseitig kennengelernt und liebgewonnen haben.

Es war ein toller Austausch mit vielen einzigartigen Momenten, die wir alle sicher nicht so schnell vergessen werden!

Vielen Dank auch an unsere Lehrer Herrn Bausch, Herrn Janke und Herrn Kobzik, Frau Dufner, die als Mutter und Betreuerin teilnahm und unseren Busfahrer Thomas!

Video & App der Woche

videoplaystore

Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschulzug

Colnestraße 6
D-78120 Furtwangen
Fon +49 7723 504 76-0
Fax +49 7723 504 76-199