Mail 
 
A A A

Geförderte Projekte

Themenelternabend für die Eltern der Sechstklässler


Dank der finanziellen Unterstützung durch den Freundeskreis des OHG war es möglich, am Mittwochabend einen Themenelternabend für die Eltern der sechsten Klassen des Otto-Hahn-Gymnasiums mit Realschule durchzuführen, zu dem eine Gastreferentin eingeladen war. Mit Themenelternabenden soll in Zukunft immer häufiger eine  intensivere Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus stattfinden.

An diesem Abend war Jennifer Müller, Sozialpädagogin bei der Fachstelle Sucht in Villingen,  als Referentin eingeladen. Die kompetente und erfrischende Referentin begleitete die Eltern auf kurzweilige Art durch das Thema Suchtprävention, indem sie auch immer wieder Beispiele aus der Praxis beschrieb. Sie zeigte nicht nur aktuelle Studien und Statistiken zum Thema Sucht auf, sondern schilderte auch die vielzähligen Entwicklungsaufgaben im Jugendalter und betonte die Notwendigkeit eines frühzeitigen Aufbaus von Schutzfaktoren gegen Sucht.
Dabei ist ein gesundes Selbstwertgefühl genauso wichtig wie das Erlernen eines angemessenen Umgangs mit Stress, Frust, aber auch Langweile. Konfliktfähigkeit und die Fähigkeit, seine Gefühle und Bedürfnisse zu äußern und auch „nein“ sagen zu können sind die besten Schutzmaßnahmen gegen Sucht. Dies alles gedeiht insbesondere in einem Klima von Wärme, Sicherheit und Respekt in Elternhaus und Schule.

Wichtig für die Kinder in diesem Alter sind klare Regeln durch die Erziehungspersonen sowie aber auch ein offenes Ohr für alle Themen und Verständnis für gelegentliche Stimmungsschwankungen. Es ist wichtig, dass sowohl Kinder als auch die erziehenden Erwachsenen gegenseitig Grenzen akzeptieren und auf beiden Seiten Wünsche und Bedürfnisse offen angesprochen werden können.

An diesem Abend wurde auch deutlich, dass insbesondere das Thema der Computerspielsucht Eltern große Sorge bereitet. Rege wurde diskutiert, wie Regeln zu diesem Thema aussehen können und welche alternativen Freizeitbeschäftigungen Anreize bieten können für Jugendliche.

 

Zertifikatskurs Bilinguales Lernen

 

Bilinguales Lernen, d.h. Fachunterricht in englischer Sprache,

wird zunehmend zu einem Profilmerkmal in der Realschule

und ist von Seiten der Schulverwaltung stark erwünscht.

Bilinguales Lernen ist für die meisten Kollegen Neuland.

Die beiden Kollegen Herr Klüdtke und Frau Haigis nehmen an

fünf Wochenendmodulen (zwischen Okt. 2011 und Okt. 2012)

der PH Freiburg zum Thema Bilinguales Lernen teil.

Die Module beginnen jeweils freitagnachmittags um 14.30

Uhr und gehen bis Samstag 16.00 Uhr.

Nach Abschluss der Fortbildung erhalten die Kollegen ein

Zertifikat und die Schule darf mit ihren zertifizierten Lehrern

„werben“.

Kosten: 200 € je Kollege

Förderbetrag: 100 € je Kollege

 

14Nov2011

Gerhard Mengesdorf

Nicht zu übersehen waren die sechs „5er Paten“ der Klasse  8Rb in ihren auffälligen Shirts, welche dankenswerterweise  vom Freundeskreis gestifteten wurden. Um die neuen Fünftklässlern zu unterstützen und ihnen den Einstieg ins Leben am OHG leicht zu machen, standen die sechs Paten zwei Wochen lang in jeder ersten großen Pause in der Aula und auf dem Schulhof bereit. Gerne beantworteten sie Fragen aller Art zum Schulleben. Dies wurde dankbar aufgenommen, konnten doch die Neuankömmlinge der fünften Klassen auf diese Art manches nachfragen, was ihnen auf dem Herzen lag.

Das Bild zeigt Michaela Dorer, Simon Trenkle, Monika Kleiser und Lara Ruf (hintere Reihe) sowie Natalie Schwab und Lena Dufner (vordere Reihe) mit ihren Shirts und einigen Fünftklässlern.

Text und Bild: Marion Meyer

 

Video & App der Woche

videoplaystore

Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschulzug

Colnestraße 6
D-78120 Furtwangen
Fon +49 7723 504 76-0
Fax +49 7723 504 76-199