Mail 
 
A A A

Die OHG-Musiker der Oberstufe sowie zwei Schüler der Mittelstufe zusammen mit ihrem Musiklehrer unmittelbar vor ihrem ersten Besuch der Stuttgarter Staatsoper.

Von links nach rechts, hinten: Hartmut Janke, Musiklehrer; Dominik Spale, 8a; Daniel Kolb, 10a; Leo Rink, 10b; Melanie Möller, 10b; Kim Schrenk, 7R. Vorne: David Sauter, Steffen Simon, Moritz Andres, Melanie Sieger, Michelle Klausmann, alle 10b; Aline Grieshaber, 10R.

 

Das lange Wochenende um den 1. Mai nutzten die Top-Musiker der Jahrgangsstufe 10 des Gymnasiums und der Realschule für ein erlebnisreiches Probenwochenende in der Landeshauptstadt. Von Donnerstag bis Sonntag wurden nicht nur groovige Big-Band-Arrangements von Duke Ellington geprobt. Es gab auch reichlich Gelegenheit, das hochkarätige kulturelle Angebot vor Ort zu nutzen.

Neben einem Besuch des international bekannten Mercedes-Benz-Museums stand die breite Erkundung des Staatstheaters auf dem Programm. Die junge und charmante Opernhaus-Produzentin Frau Nena Wunder führte die jungen Musiker mit Informationen aus erster Hand durch den gesamten Backstagebereich von Baden-Württembergs renommiertester Opernbühne. Der Licht- und Soundcheck für die abendliche Vorstellung wurde mitverfolgt und es bestand Gelegenheit, z.B. ein 10 kg schweres Barockkostüm in die Hand zu nehmen sowie die Entstehung von hausgroßen Kulissen, die täglich zweimal ausgetauscht werden, nachzuvollziehen. Bei der abendlichen Vorstellung mit Verdis Bearbeitung von Schillers „Kabale und Liebe“ staunten die Opernneulinge über das gewaltige Stimmvolumen der Sängerinnen und Sänger, die auf jedem der 1500 Sitzplätze ohne Mikrofon „Gänsehautfeeling“ erzeugen konnten.

Ganz andere „Bauchgefühle“ kamen bei einer Achterbahnfahrt auf den Cannstädter Vasen auf. Die Jugendherberge war in Sicht- und Hörweite des berühmten Frühlingsfests, so dass man nach dem Mittagessen mal soeben für ein halbes Stündchen in die Geisterbahn oder ins Festzelt gehen konnte. Bis zur sonntäglichen Rückfahrt war aus der neu gegründeten OHG-Big-Band dann eine eingeschworene Gemeinschaft geworden.

OHG-Frühlingskonzert am 20.5.

Die Ergebnisse der intensiven Probenarbeit sind beim diesjährigen OHG-Frühlingskonzert zu hören:  anspruchsvolle Arrangements von Duke Ellington und der Evergreen „Big Spender“. Auch Landessieger von Jugend Musiert freuen sich auf zahlreiche Zuhörer, so etwa Sven Morutzan (Klavier, Kl. 6), Kai Vollprecht (Marimbaphon, Kl. 11) und Sarah Schirmaier (Klavier, Kl. 11). Für die musikpädagogische Arbeit an der Basis steht die Mitwirkung der OHG-Bläserklassen und für moderne integrative Pädagogik die Inklusionsband Rolling Bowling. Die Bewirtung übernimmt die SMV, freiwillige Spenden zugunsten der Nachwuchsarbeit sind erbeten. Ort des breitgefächerten Konzertes am Mittwoch, den 20. Mai ist die Aula des OHG. Der Beginn ist um 19 Uhr.

Video & App der Woche

videoplaystore

Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschulzug

Colnestraße 6
D-78120 Furtwangen
Fon +49 7723 504 76-0
Fax +49 7723 504 76-199