Mail 
 
A A A

Bili Logo

UNADJUSTEDNONRAW thumb 7eb 

 

Der Döner kommt aus der Türkei. Die Jeans ist „made in Bangladesh“. Das Smartphone wird in China hergestellt. Problemlos kann man heute mit einer Freundin aus Mexiko skypen. Und wem das nicht genug ist, der fliegt einfach für 39 Euro für ein Wochenende nach Spanien. In atemberaubendem Tempo wächst unsere Welt immer dichter zusammen. Das alles ist Globalisierung. Doch ist das alles?

Am 16. November begaben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a des Gymnasiums bei einem weiteren bilingualen Aktionstag auf die Suche nach den elementaren Prozessen der Globalisierung. Mit Hilfe abwechslungsreicher Methoden und anhand von aktuellen Beispielen aus Wirtschaft, (Umwelt-)Politik und Kultur hat die Klasse 10a aber auch die Herausforderungen der Globalisierung problemorientiert entdeckt. Den Höhepunkt bildete das emotionale und packende Welthandelssimulationsspiel „World Trade Gaming“, bei dem die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Länder (z.B. Großbritannien, Myanmar, Japan, Indien...) repräsentierten und im Zusammenspiel mit den anderen Handelsnationen ihre wirtschaftliche Entwicklung versuchen sollten voranzubringen. Unter nachgestellten Bedingungen wurde im Wettbewerb um Ressourcen, Humankapital und Know-How versucht möglichst erfolgreich zu agieren. Die stellenweise emotional geladene Situation konnte teilweise nur durch die Welthandelspolizei unter Kontrolle gebracht werden.

UNADJUSTEDNONRAW thumb 7ee

 

UNADJUSTEDNONRAW thumb 7ef

 

Text & Fotos: M. Blattert

Video & App der Woche

videoplaystore

Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschulzug

Colnestraße 6
D-78120 Furtwangen
Fon +49 7723 504 76-0
Fax +49 7723 504 76-199