A A A

Wie sehnsüchtig erwartet kam am 08.11.2015 endlich der Tag der Abreise nach Spanien, um unsere spanischen Freunde und deren Familien wiederzusehen bzw. kennenzulernen. Nachdem manche von uns ausgeschlafen, manche aufgrund von Nervosität aus verschiedensten Gründen eher müde, endlich die Koffer eingeladen und sich alle verabschiedet hatten, ging die Reise los.

Zu den Reiseetappen zählten im Bus nach Basel, Aufenthalt am Flughafen (inklusive Gesangsübungen für den Empfang in Spanien), schließlich der Flug und die Busfahrt von Barcelona nach Bigues i Riells.

Nach einem Abend voller Wiedersehensfreude, Lachen, Essen und Gesang, ging es dann in die Familien, wo jeder seine Gastfamilie kennenlernte.

Am Montag, dem 09.11.2015, führte uns der erste Programmpunkt nach Barcelona, wo wir das Barrio Gótico und die Ramblas besichtigten, später gingen dann die Barça-Interessierten noch ins Stadion Camp Nou, während die anderen Freizeit in Barcelona genießen durften.

Am Dienstag, dem 10.11.2015, ging es nochmals nach Barcelona, wobei wir an diesem Tag die Sagrada Familia und den Parque Güell besuchten, wunderschöne Architekturkunstwerke des Architekten Antoni Gaudí. Während unserer Freizeit wurden dann noch Souvenirs und Postkarten gekauft sowie Erinnerungsfotos geschossen.

Am Mittwoch, dem 11.11.2015, stand ein Tagesausflug nach Montserrat, einem Gebirge mit interessanter und ungewohnter Gesteinsformation, auf dem Plan, wo wir ein Kloster besichtigten und einem Knabenchor zuhörten, auf die Spitze hinauffuhren und beeindruckende Fotos machten.

Am Donnerstag, dem 12.11.2015, besuchten wir die Schule unserer Austauschpartner, das Instituto María de Bell Lloc, wo uns ein leckeres Frühstück serviert wurde. Anschließend wanderten wir nach St. Miguel del Fai, wo wir eine schöne Landschaft mit Wasserfall bewundern konnten. Nach einem steilen Anstieg und spezieller Erfrischung kamen wir schließlich an einem „in den Stein gehauenen“ Kloster an, das wir dann auch, inklusive Picknick, besichtigten.

Am Freitag, dem 13.11.2015, erwartete uns ein straffes Programm: Zuerst ein Tagesausflug nach Ampurias, einer griechischen Ausgrabungsstätte mit angrenzendem Strand, was wir natürlich ausnutzten und unsere Badesachen und Handtücher sowie den Ball herausholten. Nach einer ziemlich langen Heimfahrt hieß es dann unter die Dusche springen und sich für die Party vorbereiten, denn es war der Tag der Abschiedsfeier! Dort gab es ein sehr leckeres Buffet, ein Programm, in das wirklich sehr viel Arbeit hineingesteckt wurde (!) und einige berührende Abschiedsmomente. Insgesamt war es ein Abend, der uns sicher lange in Erinnerung bleiben wird!

Am Samstag schließlich hieß es um 8 Uhr: Abfahrt! Viele Tränen wurden vergossen und schon neue Termine für ein Wiedersehen vereinbart. Wir werden diesen Austausch sicher nie vergessen, abgesehen davon, ist er auf jeden Fall weiterzuempfehlen!

Zum Abschluss noch vielen Dank an alle, die irgendwie am Austausch beteiligt waren, d.h. heißt:

Frau Hauber, die alles Menschenmögliche getan hat, um diesen Austausch zum Erfolg zu machen;

Frau Nirk, die sich spontan dazu bereit erklärt hat, als Begleitperson mitzufahren, obwohl sie nicht einmal Spanisch konnte (nach dem Austausch natürlich schon J );

Frau Bohr und den spanischen Gasteltern, die sich total ins Zeug gelegt haben und denen wir sehr dankbar sind, dass dieser Austausch überhaupt zu Stande kam;

Frau Blattert und eben allen anderen, die diesen Austausch mitermöglicht, bezahlt oder sonst irgendeinen Anteil daran hatten!

Lara Schlageter, 10a

 

 

Video & App der Woche

videoplaystore

Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschulzug

Colnestraße 6
D-78120 Furtwangen
Fon +49 7723 504 76-0
Fax +49 7723 504 76-199