A A A

Bergamo-Projekt 2010

Besuch der Italiener in Furtwangen

Wie alle zwei Jahre fand im März 2010 der Musikaustausch zwischen der Region Bergamo und Furtwangen statt. Dieser Austausch ist nicht nur ein Musikaustausch, sondern auch eine Begegnung zwischen den beiden Nationalitäten.
Dieses Jahr nahmen am Musikaustausch die Schulen aus Treviglio und Spirano teil. Zustande gebracht wurde dieser Austausch mit Hilfe der Lehrer auf beiden Seiten. Aus Italien: Giorgio Sclavo und Alfredo Conti aus Spirano und Alice Legramandi, Filiberto Guerra und Maria Cristina Volonterio aus Treviglio. Hartmut Janke, Hans Bausch, Volker Stemberg und Martin Kentischer haben den Austausch auf deutscher Seite ermöglicht haben.
Am Montag den 22. März 2010, kamen die Austauschschüler aus Italien am Otto-Hahn-Gymnasium an. Nach einer herzlichen Begrüßung durch Frau Kiefer (Schulleiterin) herrschte eine muntere Stimmung zwischen den deutschen und den italienischen Schülern  die unter anderem durch das schöne Wetter hervorgerufen wurde. Gegen Nachmittag wurden die Schüler den jeweiligen Familien zugeordnet.

Am nächsten Tag folgte ein Ausflug nach Triberg. Dort besichtigten die italienischen Gäste die Wasserfälle, die sie sehr beeindruckten und gingen danach zu einer Führung ins Schwarzwaldmuseum. Nach dem Ausflug probten sie noch von 14:00-18:00 Uhr und verbrachten den Abend dann in den jeweiligen Familien.
Am darauf folgenden Tag erwartete die Schüler ein harter und mühsamer Probetag.  Die am Austausch beteiligten Jugendlichen probten bis in den Nachmittag und durften sich am Abend bei einer Party austoben.
Für den Donnerstag stand das große Frühlingskonzert auf dem Plan. Dazu mussten die Schüler noch einmal den ganzen Tag proben. Die Stimmung vor dem Konzert war angespannt, da die Beteiligten sehr aufgeregt waren. Das Konzert in der vollbesetzten Aula war für alle Musiker und Zuhörer ein großartiges Erlebnis.
Am letzten Tag wartete ein erholsamer und musikfreier Tag auf sie. Die Italiener fuhren nach Freiburg und besichtigten die Altstadt. Am Abend hatten die Schüler und ihre Austauschpartner noch einmal Zeit dazu sich zu treffen und ein bisschen Zeit miteinander zu verbringen.

Samstagmorgen kam die Zeit sich nach einer langen und anstrengenden Woche sich zu verabschieden. Dabei  flossen so manche Tränen, da man auf eine glückliche und erfolgreiche Woche zurückblicken konnte.

Besuch in der Region Bergamo

Nach dem Besuch der Italiener in Deutschland fuhren die deutschen Schüler Mitte Mai nach Italien. Doch dieses Jahr gab es im Vergleich zu den  anderen Jahren einige Änderungen. Osio Sopra nahm am Austausch nicht teil und von der deutschen Seite ging eine ganze Bläserklasse der Jahrgangsstufe 5 mit. Jedoch gab es auch mit den Jüngsten keine Komplikationen, da die Schüler sehr vernünftig waren und in Spirano mit dem italienischen Anfängerorchester geprobt haben. Die älteren Schüler hingegen bildeten mit den italienischen Austauschschüler in Treviglio ein sinfonisches Jugendorchester. Der Schwerpunkt dabei  lag wie in Deutschland auf der Begegnung bei den gemeinsamen Proben. Doch dieser Austausch bestand wie auch der in Deutschland nicht nur aus Musikproben, sondern auch aus Ausflügen. Sie besuchten unter anderem die Stadt Verona, wo das Amphitheater und das Haus der Julia besichtigt wurden, dass aus dem Drama „Romeo und Julia“ bekannt ist. Der Höhepunkt war jedoch wieder das Abschlusskonzert, welches in der Region stark beachtet wurde und 800 Zuschauer anzog.

OHG in Bergamo - 11.-16. Mai 2010

Furtwangen (hei) (sh). Lebendiger Musik-Austausch: nach dem erfolgreichen Besuch der Schüler aus der Region Bergamo in Furtwangen erst vor wenigen Wochen waren nun Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums mit Realschule mit 43 jungen Musikern zum Gegenbesuch nach Italien aufgebrochen. Höhepunkt war dort ein Konzert mit den italienischen Gastgebern vor rund 800 Zuhörern.
Sehr effektiv und lebendig ist seit vielen Jahren der Musik-Austausch zwischen dem OHG und Schulen in der Region Bergamo. Erst beim Frühlingskonzert des OHG konnte man sich davon überzeugen, mit welcher Begeisterung italienischen und deutsche Schüler über alles Sprach-Barrieren hinweg gemeinsam musizieren. Das Ganze ist alles Austausch organisiert, es folgten nun also der Gegenbesuch des OHG in Italien. Dabei gab es in diesem Jahr gewisse Veränderungen: durch organisatorische Probleme konnte dieses Mal die Schule aus Osio Sopra nicht teilnehmen, stattdessen war neben den Schülern aus Spirano eine Schule aus Treviglio beteiligt. Auch in der Schule dort spielt die Musik eine große Rolle, die Schüler erhalten im Rahmen eines Pilot-Projekts zusätzlich Instrumental-Unterricht. Und mit den entsprechenden Instrumental-Lehrern war nach Aussage des Furtwanger Musiklehrers Hartmut Janke die Zusammenarbeit sofort hervorragend und sehr effektiv. Von Seiten des OHG war neu, dass die neu geschaffene Bläserklasse komplett an dem Austausch teilnahm. Diese Schüler der Klasse fünf war damit deutlich jünger als die Austauschschüler der vergangenen Jahre, doch auch dies gab keinerlei Probleme. Die OHG-Schüler wurden neben Hartmut Janke auch noch von den Lehrern Hans Bausch, Volker Stemberg und Britta Betz begleitet. 22 jüngere Schüler der Klassen fünf und sechs waren dann in Spirano untergebracht, wo sie zusammen mit dem dortigen Anfänger-Orchester probten. Die älteren Schüler waren bei ihren Austausch-Partnern in Treviglio untergekommen, hier wurde ein sinfonisches Jugendorchester gebildet. Die gemeinsamen Proben bildeten wie beim Besuch in Furtwangen natürlich den Schwerpunkt der Begegnung. Aber auch verschiedene Ausflüge standen auf dem Programm. Während der Besuch in Bergamo verregnet war, herrschte dann in Verona strahlender Sonnenschein. Das römische Amphitheater wurde ebenso besucht wie das Haus der Julia, bekannt aus dem Drama „Romeo und Julia“. Nicht zuletzt wurden die deutschen Gäste auch von der Bürgermeisterin von Treviglio empfangen. Glänzender Höhepunkt war aber das Abschlusskonzert im Konzertsaal von Treviglio, das in der ganzen Region stark beachtet wurde. Neben den Schülern des Austausches waren hier auch noch weitere Orchestergruppen aus Italien beteiligt. Rund 150 junge Musiker konzertierten hier vor 800 Zuhörern.

(Mit freundlicher Genehmigung des Südkuriers)

Bergamo (Osio Sopra | Spirano)

Spirano

Istituto Comprensivo di Osio Sopra

Video der Woche

Mathe: Rechentricks großes 1x1

Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschulzug

Colnestraße 6
D-78120 Furtwangen
Fon +49 7723 504 76-0
Fax +49 7723 504 76-199