A A A

Das Altersspektrum der Teilnehmer des diesjährigen Bergamo-Austausches reichte von 11 bis 18 Jahren. Hier zu sehen 52 der insgesamt 70 deutschen Teilnehmer bei der Besichtigung des Weltkulturerbes Crespi d’Adda.



Das erste der beiden Konzerte fand im renommierten Liceum Musicale Bergamo statt. Auf dem Programm standen ausgefeilte Big-Band-Arrangements, u.a. von Duke Ellington.


Krönender Abschluss der Bergamofahrt war das Konzert im Theatro von Osio Sopra mit 150 jungen Musikern. Die Aufstellung der Bläser ergab einen beeindruckenden Surround-Effekt.


Die Zukunftsmusik, von der Politiker jedweder Couleur gerne reden, wird von den Musiklehrern des OHG und ihren italienischen Kollegen bereits seit 20 Jahren nachhaltig praktiziert: europäische Gemeinschaft, Vernetzung des Bildungssystems nach innen und außen, Inklusion von Menschen mit Behinderung sowie Förderung von Spitzenbegabungen.

„Ich habe dort sehr, sehr nette Musiker richtig gut kennen gelernt und werde auf jeden Fall wieder nach Bergamo fahren!“ (Neil Richter, 18 J., St. Georgen, will Jazz - Kontrabass studieren)

Das OHG - Frühlingskonzert stand Ende März mit 150 Mitwirkenden – darunter 50 Schüler aus Italien - ganz im Zeichen des 20-jährigen Jubiläums des Bergamo-Austausches. Vom 25. bis zum 30. April fuhren nun 70 Musiker aus Furtwangen und Umgebung zum Gegenbesuch nach Osio Sopra, Spirano und Bergamo, um dort bei zwei groß angelegten Konzerten mit insgesamt rund 180 Aktiven die in Furtwangen einstudierten Musikstücke erneut aufzuführen. Erstmals mit dabei waren dieses Jahr auch Musik-Abiturienten des Thomas-Strittmatter-Gymnasiums St. Georgen sowie eine Big - Band des Liceo Musicale Bergamo. Auf deutscher Seite waren somit 6 Bildungseinrichtungen beteiligt: die Jugendmusikschule, Bregtalschule, Werkrealschule, Realschule und das Gymnasium aus Furtwangen sowie das TSG St. Georgen. Auch auf italienischer Seite reichte das Spektrum von Musikschule, Grundschule, zwei Realschulen und dem Liceo Musicale (Musikgymnasium) bis hin zu Lehrkräften des Konservatoriums.

Neben einer Besichtigung des als Unesco-Weltkulturerbe ausgezeichneten Arbeiterdorfes Crespi d’Adda stand das gemeinsame Musizieren sowie die internationale Jugendbegegnung im familiären Kontext im Mittelpunkt.Die bereits in Furtwangen aufgeführten Stücke konnten nochmals verfeinert werden, so dass die jungen Musiker beim Abschlusskonzert im noblen Theatro von Osio Sopra zu Höchstform aufliefen und mit begeistertem Applaus gefeiert wurden.

Der Bürgermeister von Osio Sopra betonte bei seinen Dankesworten die durch den Schüleraustausch frei werdenden Potenziale eines zukünftigen gemeinsamen europäischen Hauses und überreichte zum Dank für den wochenlangen  unermüdlichen Einsatz regionale Spezialitäten an die verantwortlichen Musiklehrer des OHG (Claudia Winker, Hans Bausch, Hartmut Janke, Harro Kobzik).

Ganz besondere Anerkennung gebührt einmal mehr dem seit 20 Jahren auch in Furtwangen wohl bekannten Musiklehrer Francesco Chigioni. Unterstützt durch fünf weitere Lehrkräfte ermöglichte er durch seine vielfältigsten Verbindungen und eine generalstabsmäßige Gesamtplanung die in der Geschichte des Austausches einzigartige Breite und musikalische Qualität der diesjährigen Großveranstaltung.

Bei der Heimreise konnte Hans Bausch den rund 20 Sechstklässlern seiner Bläserklasse ein uneingeschränktes Lob für ihr zuverlässiges und umsichtiges Verhalten aussprechen. Auch Hartmut Janke war hoch zufrieden mit den musikalischen Leistungen und der Aufgeschlossenheit der von ihm betreuten Mittel- und Oberstufenschüler. Claudia Winker, zum dritten Mal in Bergamo aber nun erstmals auf der Lehrerseite, stellte fest: der Bergamo-Austausch ist so ziemlich das Beste, was man als Musiker am OHG mitmachen kann.

Einige Highlights aus dem Konzertprogrammen:

Die Inklusionsband Rolling Bowling zeigte mit Songs wie „The Lion sleeps tonight“, dass junge Menschen mit und ohne Behinderung ganz selbstverständlich miteinander musizieren können (Leitung Rolf Langenbach, nebenberuflicher Gitarrenlehrer der JMS, unterstützt durch Betreuer der Bregtalschule).
 Die Bläserklasse 6 des OHG mit Realschule überzeugte mit einem für die Altersgruppe erstaunlich abgerundeten Klang und wurde ergänzt durch die professionell spielenden Drummer aus Bergamo (Leitung Hans Bausch).

Das Mittelstufenorchester des OHG mit Oberstufenschülern des TSG St. Georgen wurde in monatelanger Probenarbeit fit gemacht, um mit den verschiedensten Ochestergruppen aus Italien über 10 verschiedene Stücke spielen zu können, darunter ein sehr anspruchsvolles Duke-Ellington-Medley (Leitung: Hartmut Janke; Claudia Winker).

Das deutsch-italienische Gesamtorchester brachte mit 150 Musikern und einem atemberaubenden Mix aus „Smoke on the Water“ und „Fluch der Karibik“ den Saal zum kochen.

Video & App der Woche

videoplaystore

Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschulzug

Colnestraße 6
D-78120 Furtwangen
Fon +49 7723 504 76-0
Fax +49 7723 504 76-199