A A A

Eine etwas andere Schulwoche erlebten die Schüler der siebten Klassen am Otto-Hahn-Gymnasium (OHG), die am diesjährigen Frankreichaustausch teilgenommen haben. Genau 35 Franzosen aus dem Collège Jean-Mentel in Sélestat verbrachten im ersten Teil des Austauschs fünf Tage bei ihren deutschen Austauschpartner.

Bereits zum vierten Mal in Folge wurde im Schülerkalender ein Termin mit dem Titel „Besuch aus Sélestat“ vermerkt. Schon am Montag lernten die französischen Schüler kurz nach ihrer Ankunft Furtwangen bei einer Stadtrallye näher kennen. Über den Rest der Woche besuchten sie noch das Uhrenmuseum und während zwei Tagesausflügen die Städte Konstanz und Freiburg. Den Abschluss machte dann ein gemeinsames Fest am Donnerstagabend, das von der Französischfachschaft organisiert wurde.
Durch den großen Freizeitanteil im Programm stand also der Erweiterung der Sprachkenntnisse beiderseits nichts im Weg. Aber das ist nicht das einzige Ziel der Organisatoren. „Mit diesem Austausch möchten wir den Schülern interkulturelles Lernen ermöglichen“, so Christine Hauber und Karin Lorenz, beide Französischlehrerinnen am OHG. Des Weiteren sind, durch die Grenznähe zum Elsass, gegenseitige Besuche der Familien außerhalb des Austausches möglich.
Der Aufenthalt der Furtwanger Schüler in Frankreich findet höchstwahrscheinlich noch vor den Pfingstferien statt.

Daniel Spale

Video & App der Woche

videoplaystore

Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschulzug

Colnestraße 6
D-78120 Furtwangen
Fon +49 7723 504 76-0
Fax +49 7723 504 76-199