A A A

Mannschaft

Hinten von links: Marco Weisser, Fabio Dietrich, Tom Horbelt, Lukas Dorer, Yannik Ambs, Samuel Fleig, Jörg Waldvogel, Moritz Kemmerle, Jonas Dorer. 

Vorne von links: Robin Fischer, Marlon Hettich, Mike Uhlmann.

Der Jubel kennt keine Grenzen mehr. Strahlende, wenn auch erschöpfte Gesichter tanzen über den grünen Rasen von Donaueschingen. Soeben hat man den großen Favoriten aus Schwenningen in einem dramatischen Elfmeterschießen aus dem Turnier gekegelt: Finale, ohoo.

Doch wie kam es zu dieser fantastischen Leistung der jungen OHG-Fußballer an diesem Donnerstag?

Der Turnierstart läuft alles andere als rund. Der erste Gegner vom Deutenberg aus Schwenningen scheint übermächtig. Ein ernüchterndes 0:2 zum Auftakt und viele hängende Köpfe um bereits kurz nach 10 Uhr. Das Positive an diesem Morgen: Es kann nur besser werden. Und damit begann die moralische Meisterleistung der jungen Siebt- und Achtklässler. Eine kleine taktische Umstellung der Betreuer M. Hirling und S. Dorer  scheint das Team zusätzlich aufzuwecken. Wie ausgewechselt zeigen sich die Jungs im 2. Spiel. Hinten werden kaum Chancen zugelassen und vorne läuft der Ball immer besser durch die eigenen Reihen. Die Folge ist ein hart umkämpfter 1:0-Sieg. Gespickt mit dem nötigen Selbstvertrauen findet die Mannschaft immer mehr zu ihrem Spiel. Somit folgt in der Vorrunde keine Niederlage mehr. Das Viertelfinale gewinnen die Jungs ebenfalls souverän in der mittlerweile brütenden Hitze.

Der Zeitpunkt für eine Revanche gegen die jungen Männer der Deutenberg-Schule scheint perfekt. Und die Geschichte hätte man sich nicht besser ausdenken können. Es steht 2:2 nach regulärer Spielzeit. Das Unentschieden wird mit harten Bandagen erkämpft. Das OHG-Team muss sogar eine Hinausstellung und die damit verbunden Unterzahl-Situation überstehen. Getroffen hat es ausgerechnet den Torwart der Underdogs. Doch man rettet sich in das Elfmeterschießen und es bahnt sich ein Herzschlagfinale an. Ausgerechnet der kurz zuvor noch stark enttäuschte OHG-Keeper mutiert zum Matchwinner und bringt seine Mannschaft in das große Finale der Kreismeisterschaft. Hier muss man sich nach intensiven 15 Minuten der Realschule aus Blumberg knapp geschlagen geben. Trotzdem: Für die Schüler des OHGs ist dieser Tag ein voller Erfolg. Mit strahlenden Gesichtern und erhobenen Häuptern kann man an diesem Mittag den Rasen des Fußballplatzes verlassen.

Mannschaften

Die beiden Finalisten: Furtwangen in blau, Blumberg in rot. 

Text & Fotos: Hirling

Video der Woche

Politik: Bundestagswahl 2017

Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschulzug

Colnestraße 6
D-78120 Furtwangen
Fon +49 7723 504 76-0
Fax +49 7723 504 76-199