Für den ganz großen Perspektivwechsel: Video der Woche schauen →↓

A A A

DSC 0108

Am Montagmorgen trafen wir uns alle, wohl erholt von den Ferien (mehr oder weniger), am Bahnhof in Triberg und schon konnte die Fahrt beginnen. Nach etwa vier Stunden war es endlich soweit und wir sind im historischen Heidelberg angekommen. Da wir nur für eine Nacht da blieben, wollten wir in der kurzen Zeit natürlich so viel wie möglich sehen.

So sind wir nach schneller Zimmereinrichtung sofort los und machten einen kleinen Spaziergang durch die Stadt, bis wir am Herzstück der Stadt ankamen; dem Heidelberger Schloss. Dort haben wir zuerst das dort enthaltene Apothekermuseum besichtigt und haben einiges über die Alchemie erfahren können. Nach der Führung konnten wir noch die wunderschöne Aussicht über die Stadt genießen und danach ging es auch schon zurück in die Herberge.

Nach dem langersehnten Abendessen sind wir nochmals in die Stadt gefahren und haben den Abend gemeinsam ausklingen lassen.

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück ging es auch schon weiter. Der Höhepunkt unserer Exkursion stand auf dem Tagesplan – der Besuch des EXPLO-Labors. Dort verbrachten wir nahezu den gesamten Tag mit interessanten Praktiken. Verschiedene Verfahren, welche wir teilweise schon im Unterricht kennengelernt hatten, wurden uns durch die Praxis näher gebracht. So mussten wir zum Beispiel HIV nachweisen oder die DNA eines Malaria-Erregers vervielfältigen und isolieren (natürlich beides unecht). Nach einer kurzen Einführung ins jeweilige Thema sind wir sofort ins Labor und konnten mit der Arbeit beginnen. Dabei haben wir ständig Hilfe von Herr Dr. Engelbrecht bekommen, welcher uns die Theorie auf eine nette und humorvolle Weise näher brachte. Das Praktikum war nicht nur für uns Chemiker interessant, es hat uns auch vieles aus der Biologie näher gebracht.

Mit dem Abschluss unseres Praktikums war auch unser Ausflug zu Ende. Nach weiteren vier Stunden Zugfahrt waren wir schlussendlich zu Hause.

Insgesamt kann man sagen, dass unsere Exkursion sehr amüsant als auch lehrreich war.

Text: Alexandra Schilinski

Fotos: Thomas Peter

Video der Woche

Astronomie: Astronauten-Aussicht

Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschulzug

Colnestraße 6
D-78120 Furtwangen
Fon +49 7723 504 76-0
Fax +49 7723 504 76-199