A A A

Fachschaft Mathematik

Das Fach Mathematik wird ab Klasse 5 vierstündig unterrichtet. Die Klassen 10 erhalten ab dem Schuljahr 2016/17 eine Differenzierungsstunde, in welcher die Stoffinhalte in halber Klassenstärke vertieft werden.

Leitgedanken zum Fach (Auszug aus dem Bildungsplan 2016):

Mathematik ist eine zentrale kulturelle und zivilisatorische Errungenschaft. Mathematik unterstützt bei der Bewältigung vielfältiger Lebenssituationen und dient kulturübergreifend als Sprache in einer zunehmend technisierten und ökonomisierten Welt. So zählt beispielsweise mathematische Modellierung zu den grundlegenden Werkzeugen und ihre Ergebnisse sind als Zugang zum Verständnis der Welt und als Orientierung in der Welt von entscheidender Bedeutung. Darüber hinaus ist Mathematik eine eigenständige und lebendige Wissenschaft mit einer deduktiv geordneten Welt eigener Art.

Eine mathematische Grundbildung hat zum Ziel, die Rolle der Mathematik in der Welt zu verdeutlichen und die Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, mathematisches Wissen funktional einzusetzen und in vielfältigen Situationen mathematisch begründet Entscheidungen zu treffen oder Aussagen zu beurteilen. Mathematische Bildung befähigt die Schülerinnen und Schüler, sich in ihrer Lebenswelt zu orientieren, diese auch unter mathematischen Gesichtspunkten zu betrachten und zu verstehen und Mathematik in Beruf und Studium erfolgreich und verantwortlich anzuwenden.

Mathematische Bildung trägt zur Bildung der Schülerinnen und Schüler bei, indem sie ihnen insbesondere folgende Grunderfahrungen ermöglicht, die miteinander in engem Zusammenhang stehen:

  • technische, natürliche, soziale und kulturelle Erscheinungen und Vorgänge mithilfe der Mathematik wahrnehmen, verstehen und unter Nutzung mathematischer Gesichtspunkte beurteilen.
  • Mathematik mit ihrer Sprache, ihren Symbolen, Bildern und Formeln in der Bedeutung für die Beschreibung und Bearbeitung von Aufgaben und Problemen inner- und außerhalb der Mathematik kennen und begreifen.
  • in der Bearbeitung von Fragen und Problemen mit mathematischen Mitteln allgemeine Problemlösefähigkeit erwerben.

Die Beschäftigung mit innermathematischen oder mathematisierbaren Problemen trägt wesentlich zur Entwicklung der Persönlichkeit bei. Leistungsbereitschaft, Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer, Sorgfalt, Exaktheit und Zielstrebigkeit werden gefördert und gefordert. Die Schülerinnen und Schüler erkennen, dass zur Überwindung mathematischer Herausforderungen der Aufbau mathematischen Wissens und präzises Denken und Formulieren notwendig sind. Sie übernehmen Verantwortung für das eigene Lernen, erzielen Erfolgserlebnisse beim mathematischen Arbeiten, sei es allein oder in der Gruppe, und reflektieren eigene Denk- und Lösungsansätze und die anderer.

Problem des Monats:

Jeden Monat sind alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 eingeladen, am Wettbewerb „Problem des Monats“ teilzunehmen. Die Aufgaben werden am Monatsanfang von den entsprechenden Mathematiklehrern ausgeben. Die Abgabe erfolgt bis zum letzten Schultag eines Monats über einen Briefkasten im Sekretariat. Dort können auch weitere Aufgabenzettel geholt werden. Schülerinnen und Schüler, die das Problem vollständig und richtig gelöst haben, erhalten im Folgemonat eine Urkunde. Am Jahresende erhalten die Schülerinnen und Schüler, welche die höchste Punktzahl erreicht haben, einen Preis.

Mathe ohne Grenzen:

Unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 nehmen regelmäßig am länderübergreifenden Wettbewerb „Mathe ohne Grenzen“ teil.

Nützliche Links:

www.problem-des-monats.de/

http://www.mathematik-olympiaden.de/

www.youtube.com/user/TheSimpleMaths

www.mathe-aufgaben.com/aufgaben/abitur/bw-allgemein-bildende-gymnasien.html

www.mog-stuttgart.de/

Video der Woche

Physik: Die Wahrheit hinter Lucky Luke

Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschulzug

Colnestraße 6
D-78120 Furtwangen
Fon +49 7723 504 76-0
Fax +49 7723 504 76-199